Cachaça Sazerac

bewertet am 28. März 2010 mit

Bereits seit langer Zeit ist es im Forum der Cocktailcommunity Cocktails&Dreams üblich, zum 1000. Beitrag einen selbst kreierten Drink vorzustellen. Auf diese hohe Zahl an Beiträgen zu kommen, hat in meinem Fall gute fünf Jahre gedauert – aktivere Forenmitglieder benötigen hierfür teils deutlich weniger Zeit. Als es am 26. Januar 2010 bei mir soweit war, hatte ich den folgenden Drink, natürlich mit Cachaça als Basisspirituose, leider noch nicht fertig getestet. Mittlerweile ist der Drink vorgestellt sowie in die Datenbank eingetragen und darf gerne diskuttiert werden.

Der klassische Sazerac, der meinem Drink als Vorlage diente, ist ein recht alter Cocktail. Rye Whiskey bildet neben den unersetzbaren Peychauds Bitters die Hauptzutat. In einer weiteren, bereits recht alten, Variante wird Cognac statt Whiskey verwendet. Auch mit einer Mischung aus beiden Spirituosen kann der Drink zubereitet werden. In letzter Zeit wird er wieder vermehrt in Bars angeboten und auch seine Varianten mit Tequila oder Schokoladen-Brand bzw. -Likör erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Was liegt also näher als diesen Cocktail auch einmal mit Cachaça zuzubereiten.

Der Drink lässt dem gelagertem Cachaça seinen Freiraum, die weiteren Zutaten unterstützen den Gesamteindruck. Der Peychauds Bitters und die Anhaftungen des Absinths sorgen für die passende Umrahmung. Um den Drink nicht zu süß werden zu lassen, sollte mit dem Zuckersirup recht sparsam umgegangen werden. Natürlich schmeckt der Cocktail bei Verwendung unterschiedlicher Cachaças jedes Mal deutlich anders. Hier lohnt es sich mit ein paar Sorten zu experimentieren.

Zutaten:

  • 6 cl gelagerter Cachaça
  • 1 cl Absinth
  • 0,5 cl Zuckersirup
  • 3 dashes Peychauds Bitters

Zubereitung:

Das Gästglas mit Eiswürfeln oder besser Crushed Eis füllen und den Absinth zugeben. Mit Wasser auffüllen, kurz umrühren und beiseite stellen. Die restlichen Zutaten mit einigen Eiswürfeln in einem Rührglas kaltrühren. Das Gästeglas entleeren, einen großen Eisblock hinzugeben und den Inhalt des Rührglases ins Gästeglas abseihen. Mit einer Orangenzeste abspritzen und diese ggf. in das Glas geben.

Empfohlener Cachaça:

Armazem Vieira Traditional, Casa Bucco EnvelhecidaSerra das Almas gold, Velho Barreiro Reserva Especial oder Ypioca Special Reserve 150 (6 Jahre gelagert)

3 Antworten zu “Cachaça Sazerac”

  1. Cocktailfan sagt:

    Der schmeckt super. Danke für den Tip!!!

  2. Sascha sagt:

    Ich hab den Drink mit Ypioca Special Reserve 150 probiert – schmeckt lecker! Kommt zwar imho nicht an einen Sazerac mit Rye oder Cognac ran, aber lohnt sich, ihn mal zu probieren.

  3. Stefan sagt:

    Wir haben den Drink letzten Samstag in lustiger Runde nachgemixt – kam bei fast allen gut an. Mit einem Schuss mehr Absinth schmeckt er mir persönlich noch einen Tick besser – aber das ist ja wie immer Geschmackssache :)

Eine Antwort hinterlassen

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.